Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Das UFZ wurde 1991 gegründet, ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren (www.helmholtz.de) und beschäftigt an den Standorten Leipzig, Halle und Magdeburg inzwischen etwa 700 Mitarbeiter, darunter 400 Wissenschaftler. Das Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle (UFZ) forscht als nationales und internationales Kompetenzzentrum für Umweltforschung für eine nachhaltige Landnutzung und Sicherung der Lebensqualität in der Kulturlandschaft. Im Fokus der problemorientierten Forschung stehen zum einen dicht besiedelte Regionen, die der Mensch deutlich geprägt hat – urbane Räume, aber auch große kontaminierte Regionen oder Bergbaugebiete – und zum anderen naturnahe Räume, insbesondere Wüsten und semiaride Landschaften. Das UFZ kooperiert mit Forschungseinrichtungen und Universitäten auf nahezu allen Kontinenten der Erde und engagiert sich sehr stark für eine enge europäische Vernetzung der Umweltforschung.

KONTAKT

Tilo Arnhold
Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit

Permoserstraße 15
04318 Leipzig

Tel: 0341/2351269
Fax: 03412351468

presse@ufz.de
http://www.ufz.de

ARCHIV

12.01.2017

Kann das "Greening" grüner werden?

22.12.2016

EEG-Novelle 2017: Chancen und Risiken

14.12.2016

Josef Settele zu einem der Vorsitzenden für das Globale Assessment des Weltbiodiversitätsrates berufen

13.12.2016

Fernerkundung wird immer wichtiger für die Biodiversitätsforschung

07.12.2016

Forscher vergleichen Biodiversitätstrends mit dem Aktienmarkt

Mediengalerie

BilderVideosAudioDokumente