Stiftung Bauhaus Dessau

1994 gründeten die Bundesregierung, das Land Sachsen-Anhalt und die Stadt Dessau die „Stiftung Bauhaus Dessau“ mit Sitz im historischen Bauhausgebäude. Der neuen Institution – einem der kulturellen Leuchttürme in den neuen Bundesländern – wurde aufgetragen, „das Erbe des historischen Bauhauses zu bewahren“ und zugleich „Beiträge zu den Problemen der Gestaltung der heutigen Lebensumwelt zu leisten“.

Die Arbeit der Stiftung stützt sich auf drei Säulen. In Dessau befindet sich die zweitgrößte Sammlung zur Geschichte des historischen Bauhauses mit über 20.000 Objekten vor allem aus der Dessauer Phase zwischen 1925 und 1932. Die Werkstatt widmet sich vor dem Hintergrund des Bauhaus-Erbes Projekten der Gegenwart. Hier greifen Forschung und Gestaltung ineinander. Die Akademie ist die Säule der Lehre. Seit 1999 existiert mit dem Internationalen Bauhauskolleg ein einjähriges interdisziplinäres Lehrangebot in englischer Sprache, das regelmäßig Architekten, Stadtgestalter, Künstler sowie Kultur-, Geistes- und Sozialwissenschaftler aus aller Welt unterrichtet.

Mit vielfältigen Veranstaltungen auf der legendären Bauhausbühne, ihrer neu konzipierten Dauer- und verschiedensten Wechselausstellungen widmet sich die Stiftung gleichermaßen dem historischen Erbe wie gestalterischen Fragen der Gegenwart. 100.000 Besucher aus aller Welt kommen jährlich nach Dessau, um die weltberühmten Bauten zu besichtigen und das breite Programm – vom Tagesbesuch bis zum einjährigen Kollegaufenthalt – zu nutzen.

KONTAKT

Ingolf Kern
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Gropiusallee 38
06846 Dessau

Tel: 0340/6508225
Fax: 0340/6508226

kern@bauhaus-dessau
http://www.bauhaus-dessau.de

ARCHIV

13.11.2014

Aktualisierung der Moderne: Die neuen Meisterhäuser

17.10.2014

Treffpunkt Bauhaus-Bibliothek

01.10.2014

Masterprogramm am Bauhaus «Coop Design Research»

24.09.2014

Die Stiftung Bauhaus Dessau zu Besuch in Südkorea

27.08.2014

Heinrich-Böll-Stiftung besucht die Urbane Farm Dessau

Mediengalerie

BilderVideosAudioDokumente