04.10.2018 - 10:28 Uhr |

Hochschule Harz

Regionale Malerin zeigt faszinierende Bildgeschichten

Foto: Benedikt Fürstenau

Die Veckenstedter Malerin Edda Grossman

Wernigerode, 04.10.2018 (newsropa.de) - Neue Ausstellung in der Wernigeröder Rektoratsvilla

Am Mittwoch, dem 10. Oktober 2018, um 19 Uhr, sind alle Kunstfreunde zur Vernissage und Lesung an die Hochschule Harz eingeladen. Die Malerin Edda Grossman erzählt in ihrer Ausstellung „Behind Imágenes“ von Begebenheiten, die sie aus Kunst, Kirche und Kultur geprägt haben, von Menschen, die ihr im Leben begegnet sind sowie von Städten, die Stationen ihres Lebens waren. Die metaphorische Bildsprache ist von Farbintensität geprägt, meist arbeitet sie großflächig und in Bildzyklen. Stilprägend für ihre Malerei ist die dynamisch-expressive Pinselführung. Dabei umfassen Edda Grossmans Werke eine umfangreiche Bandbreite aus Ölbildern, Zeichnungen und Objekten – zum Kanon gehören Porträts, Städtebilder, Allegorien, Heiligenbilder sowie Stillleben. Die vielseitigen Arbeiten sind noch bis Ende November zu sehen. Der Eintritt ist frei, geöffnet ist die Ausstellung montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr.

Die Künstlerin wurde 1958 in Köln geboren und studierte an der Hochschule der Künste in Berlin. Bevor Edda Grossman ihren Lebens- und Schaffensmittelpunkt nach Veckenstedt im Harz verlegte, führte sie ihre Arbeit mehrfach nach Frankreich und Spanien. Ihre Werke waren bereits in verschiedenen Gruppen- und Einzelausstellungen unter anderem in Köln, Berlin, Barcelona, Bordeaux und Houston zu sehen. Die renommierte Kunstpreisträgerin der Stadt Wernigerode präsentierte bereits 2009 einen Querschnitt ihrer Arbeiten in der Rektoratsvilla der Hochschule Harz.