05.02.2018 - 09:49 Uhr |

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

ARD/ZDF-Olympia-Sendezentrum nimmt in Leipzig Betrieb auf

Leipzig, 05.02.2018 (newsropa.de) - Am 5. Februar beginnt das National Broadcast Centre (NBC) in Leipzig im Rahmen der Olympischen Winterspiele mit der Arbeit. Interessierte Medienvertreterinnen und Medienvertreter können sich das NBC in Anwesenheit von MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi und Vertretern des ZDF-Teams am 14. Februar, 12.00 Uhr, anschauen.

Am 9. Februar starten die Olympischen Winterspiele in Südkorea. Für deren Begleitung haben ARD und ZDF ein Nationales Sendezentrum, das NBC, auf dem Gelände der Media City Leipzig eingerichtet. Es übernimmt für ARD und ZDF eine Reihe von Aufgaben, die aufgrund der kurzen Planungszeit nach dem späten Rechteerwerb nicht an den Sportstätten oder im Internationalen Sendezentrum realisiert werden können. Eine derartige Konstellation gab es in dieser Größenordnung bisher noch nicht. Sie trägt erheblich zur Kostenreduzierung bei.

So werden Beiträge und Reportagen für die Olympia-Sendungen im NBC eingespielt, Angebote für Barrierefreiheit – Audiodeskription und Gebärdensprache – erstellt und die Livestream-Kanäle sowie weitere Online-Streaming-Kanäle bedient. Darüber hinaus setzt das NBC die Highlight-Berichte der Wettbewerbe, die ARD und ZDF nicht live zeigen können (Eiskunstlauf, Shorttrack und Snowboard), produktionell um.

In einem Schnittbearbeitungskomplex erstellen Redakteurinnen und Redakteure darüber hinaus Wettkampfbeiträge, News-Blöcke und Teaser – auch mehrere Sprecherplätze für Kommentatorinnen und Kommentatoren stehen bereit. Der Dolmetscher für die Eröffnungsfeier sitzt ebenfalls im NBC.

Am 14. Februar, 12.00 Uhr, findet eine Medien-Führung durch das NBC statt. Entsprechende Anmeldungen werden bis zum 12. Februar über presse@mdr.de unter dem Stichwort „Führung NBC“ entgegengenommen.

Pressekontakt: MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Sebastian Henne, Tel.: (0341) 3 00 63 76, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse