14.07.2017 - 08:22 Uhr |

Zoo Leipzig GmbH

Summ, summ, summ … im Abenteuer-Sommer - Entdeckertage Bienen am 22./23. Juli

Zoo Leipzig - Summ, summ, summ

Leipzig, 14.07.2017 (newsropa.de) - Ein kleines Insekt mit großen Fähigkeiten – zu den Entdeckertagen am 22. und 23. Juli 2017 stehen die Bienen im Fokus. Kaum ein anderes wirbelloses Insekt sorgt in diesem Ausmaß für den Erhalt der biologischen Vielfalt auf der Erde und das tägliche Obst und Gemüse auf unseren Tellern. Grund genug, die Besonderheiten der summenden Bewohner unter die Lupe zu nehmen, zu erforschen und für ihren Schutz Vorkehrungen zu treffen. Gesagt, getan – im Zoo Leipzig.

Um die Honigbiene, Mauerbiene oder Kuckuckshummel ins rechte Licht zu rücken, wartet der Zoo an diesen Tagen von 9.00 bis 18.00 Uhr mit einem besonderen Programm auf – Honigschleudern inklusive! Los geht’s im Konzertgarten mit dem Bau eines gemeinschaftlichen Bienenhotels für die Bienen im Zoo, eigener Bambus-Bienenhotels und Samenbomben für die hauseigene Bienenwiese zum Mitnehmen. Danach geht es zum Honigschleudern mit anschließender Verkostung. Allerhand Wissenswertes über die Bienen berichten die Tierpfleger und die Imker vor Ort am Bienenstand. Letztere haben auch allerlei Bienenpflanzen, Honig und andere Bienenprodukte mit im Gepäck. Im Entdeckerhaus Arche können Bienenliebhaber zur Einstimmung oder zum Abschluss ganz in die Welt der fleißigen Insekten eintauchen: Der Dokumentarfilm „More than Honey“ von Regisseur Markus Imhoof wird den ganzen Tag über vorgeführt und zeigt eindrücklich die Nützlichkeit der Biene auf. Abgerundet werden die Entdeckertage Bienen im Abenteuer-Sommer täglich um 16.00 Uhr mit einem Stück Bienenstich von Marché Mövenpick. Der Gastronomie-Partner des Zoos spendet den Verkaufserlös für die Anschaffung einer Bienen-Kugel.

Der Zoo Leipzig hält seit 1998 regelmäßig Bienenvölker. Derzeit beherbergt er drei Völker mit circa 110.000 Individuen. In Deutschland gilt die Hälfte der über 600 Bienenarten mittlerweile als bedroht. „Eine intensive Monokultur erschwert unter anderem die Futtersuche für die Insekten und letztendlich das Überleben der Bienen. Als Bildungseinrichtung sehen wir es als unsere Aufgabe an, über die Bedeutung von Tierarten für die Ökologie aufzuklären. Die Biene ist dabei nur ein Beispiel dafür, was Artenvielfalt für uns Menschen und unseren Planeten bedeutet“, erläutert Zootierarzt Dr. Andreas Bernhard das Ansinnen der Entdeckertage Bienen.