19.03.2013 - 09:01 Uhr |

OSL Olympia-Sport Leipzig GmbH

20. Mitteldeutscher Olympiaball: Vom kleinen Ball zur großen Gala

Quelle: OSL

Leipzig, 19.03.2013 (newsropa.de) - Der 20. Mitteldeutsche Olympiaball am 22. März in der Glashalle der Leipziger Messe steht ganz im Zeichen des Jubiläums. Die Entwicklung vom kleinen Ball mit einigen hundert Gästen zur zweitgrößten deutschen Sportbenefizgala mit mehr als 1.700 Gästen wird am Jubiläumsabend eine große Rolle spielen.

"In Sportkreisen werden wir seit Jahren deutschlandweit wahrgenommen. Besonders Sportler und Trainer sind von unserer Philosophie begeistert und dienen als Multiplikatoren für die Qualität der Veranstaltung", freut sich Axel Lobenstein, Geschäftsführer der Olympia-Sport Leipzig GmbH, die den Mitteldeutschen Olympiaball seit 1997 federführend organisiert. Für den ehemaligen Weltklasse-Judoka ist das Jubiläum auch ein guter Grund, in den zahlreichen Olympiaball- Erinnerungen zu kramen: "Bei aller Planung und Perfektion geht definitiv immer eine Sache schief.

Zum Beispiel 2005, als ich mitten in der Nacht vor dem Ball einen Anruf bekam, dass das 28 Kubikmeter große Becken für die Wassersprungshow undicht sei. Oder ein Jahr später verbog sich beim Abschluss-Training der Hochseilartisten der Arm des Kranes in 16 Metern Höhe um 90 Grad.

Zum Glück hatten die Artisten alle Longen dran und es ist nichts passiert. Wir hatten zwei Tage Zeit einen Ersatz-Act zu besorgen. Das ist uns gelungen.“

Angefangen hat alles im Jahr 1994 im damaligen Hotel Inter Continental in Leipzig mit 300 Gästen.

In den folgenden Jahren hat sich der Mitteldeutsche Olympiaball stetig weiterentwickelt. So reichte bald der Platz im Hotel Inter Continental nicht mehr aus, um der großen Nachfrage von Sportlern und Prominenten gerecht zu werden. Im Jahr 2001 wurde ein neues Olympiaball-Kapitel eröffnet.

Der Mitteldeutsche Olympiaball wurde erstmals in der Glashalle der Leipziger Messe ausgetragen.

Partner und Förderer der ersten Stunde ist die VNG – Verbundnetz Gas AG. Neben Engagements in wissenschaftlichen, sozialen und kulturellen Bereichen unterstützt das Leipziger Unternehmen auch den Sport in Mitteldeutschland. Somit erlebt auch die VNG ihren 20. Mitteldeutschen Olympiaball.

Neben dem Premiumsponsor VNG - Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft unterstützen auch in diesem Jahr der Ostdeutsche Sparkassenverband in Kooperation mit der Sparkasse Leipzig sowie der Sparkassen-Versicherung Sachsen, die Ford-Werke GmbH, DB Schenker sowie die Wernesgrüner Brauerei die zweitgrößte Galanacht des deutschen Sports.

Restliche Tischplatzkarten sind ebenso wie die Flanierkarten unter www.mitteldeutscherolympiaball.de erhältlich.