12.03.2014 - 08:56 Uhr |

OSL Olympia-Sport Leipzig GmbH

Kulinarischer Spagat zwischen Sotschi und Rio

Veranstaltungschef Axel Lobenstein, Kanu-Weltmeister Stefan Holtz und Küchenchef Kai-Uwe Haustein (PRm)

Kanu-Weltmeister Stefan Holtz testet glamouröses Menü für 21. Mitteldeutschen Olympiaball in Leipzig

Leipzig, 12.03.2014 (newsropa.de) - Zu einem glamourösen Ball gehört auch ein glamouröses Menü - dafür ist der Mitteldeutsche Olympiaball in der Glashalle der Leipziger Messe berühmt. Dass sich auch die Gäste der 21. Auflage der zweitgrößten deutschen Sportbenefizveranstaltung auf jede Menge kulinarische Leckereien freuen können, davon konnten sich bereits im Vorfeld der dreimalige Kanu-Welt- und Europameister Stefan Holtz und Axel Lobenstein, der Geschäftsführer der OSL Olympia-Sport Leipzig GmbH, überzeugen. Bei der obligatorischen Menüprobe ließ sich das Duo vor Ort die ersten von Chefkoch Kai-Uwe Haustein und seinem Team zubereiteten Köstlichkeiten schmecken. "Wir haben versucht, den kulinarischen Spagat zwischen Sotschi und Rio zu schaffen. Das war für uns eine große Herausforderung, die wir gut gemeistert haben", erklärte der Chefkoch. Der gewünschte Spagat ist dem Küchenteam der Leipziger Messe sehr gut gelungen.

Als Vorspeise warten kleine russische Häppchen mit Lachs, Heilbutt, Kaviar oder Entenfleisch. Als Hauptspeise dürfen sich die etwa 1.800 Ball-Gäste auf ein brasilianisches Roastbeef an Pfeffersauce freuen. Und auch der Nachtisch steht unter anderem mit Kaffeemousse, exotischen Früchten und Pina Colada ganz im Zeichen Südamerikas. Das Drei-Gänge-Menü wird am Ball-Abend von insgesamt 35 Köchen zubereitet und von etwa 80 Servicekräften an die Gäste verteilt. Das Urteil nach dem Probieren des gesamten Menüs war eindeutig. "Das war alles richtig lecker, das Roastbeef war perfekt. Ich freu mich schon sehr auf den Ball", schickte Stefan Holtz ein großes Lob an das Küchen-Team der Leipziger Messe, das bei der Gestaltung des Menüs auch den Rat der brasilianischen Ehefrau eines Koches einholte. Weiter kulinarische Highlights warten beim zum dritten Mal durchgeführten Live-Cooking ab 22 Uhr. Außerdem werden vor der Glashalle Original Thüringer Rostbratwürste gegrillt.

Die von der Olympia-Sport Leipzig GmbH, in Kooperation mit den Olympiastützpunkten in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen, initiierte und organisierte Sportbenefizgala verfolgt das Ziel, den Spitzen- und Nachwuchssport langfristig zu unterstützen und auf seine Bedeutung und Werte für die Gesellschaft aufmerksam zu machen. Die Tischplatzkarten in der Kategorie I und II sind ausverkauft. Die zusätzlichen Flanierkarten sind über das Portal www.leipzigartig.de oder im LVZ Media Store/Höfe am Brühl in Leipzig zu erhalten.

Neben dem Premiumsponsor VNG -Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft unterstützen auch in diesem Jahr diesem Jahr der Ostdeutsche Sparkassenverband in Kooperation mit der Sparkasse Leipzig sowie der Sparkassen-Versicherung Sachsen, die Ford-Werke GmbH, DB Schenker, die Wernesgrüner Brauerei, die TRIPLE A GmbH – Training und Personalentwicklung in Europa sowie die Tutima Uhrenfabrik GmbH die zweitgrößte Galanacht des deutschen Sports.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mitteldeutscher-olympiaball.de