03.03.2015 - 08:35 Uhr |

Landesportbund Sachsen

Immer mehr Sportler: 623.482 Sachsen in Vereinen aktiv

Landessportbund Sachsen kann sich über 12.137 neue Mitglieder freuen

Leipzig, 03.03.2015 (newsropa.de) - Sachsens Sportvereine sind für ihre Mitglieder und bei der Erschließung neuer Zielgruppen nach wie vor hoch attraktiv. Beleg dafür sind die Zahlen der aktuellen Mitglieder-Bestandserhebung des Landessportbundes Sachsen (LSB) zum 1. Januar 2015.

So wuchs die Dachorganisation des sächsischen Sports auch im vergangenen Kalenderjahr, zum zwölften Mal in Folge und noch dazu besonders kräftig: um 12.137 auf die neue Rekordzahl von 623.482 Mitgliedern. Erstmals in der LSB-Geschichte ging dagegen die Zahl der Sportvereine leicht zurück: um 22 auf nunmehr 4.511. Die Zahl der Großsportvereine mit über 1.000 Mitgliedern stieg von 44 auf 46.
„Wir freuen uns sehr, dass die sächsische Sportfamilie auch in diesem Jahr wieder größer geworden ist, sagte LSB-Präsident Ulrich Franzen, „es ist schon ein besonderer Erfolg, den Wachstumstrend seit 2004 aufrechterhalten zu haben. Über 12.000 neue Mitglieder sind für das vergangene Kalenderjahr ein besonders starkes Ergebnis und ich möchte allen danken, die sich mit uns gemeinsam dafür eingesetzt haben – viele davon in freiwilliger, ehrenamtlicher Arbeit. Es wird sichtbar, dass unser neues Projekt ‚KOMM! in den Sportverein – Netzwerke zur Bewegungsförderung‘ auch erste Effekte in der Statistik zeigt: Wir haben in allen Kinder- und Jugendaltersgruppen zulegen können und auch bei den über 50-Jährigen. Und: In allen sächsischen Kreisen und den drei großen Städten haben wir neue Mitglieder gewonnen“, freute sich der LSB-Präsident.

Die Zahl derer, die gemeinsam in einem Verein Sport treiben, ist seit 2003 um rund 120.000 gewachsen, seit seiner Gründung 1990 hat der LSB mehr als 288.000 neue Mitglieder gewonnen und den Organisationsgrad der Sporttreibenden in der sächsischen Bevölkerung mehr als verdoppelt. Die größten Zuwächse im vergangenen Jahr gab es im vergangenen Jahr regional betrachtet in den Städten Dresden (+ 4.025) und Leipzig (+ 2.650) sowie im Landkreis Leipzig (+ 1.103), aber auch das Erzgebirge (+ 875), und die Landkreise Bautzen (+ 733) und Görlitz (+ 559) konnten deutlich zulegen. Die meisten Sportlerinnen und Sportler sind in Sachsen im Fußball (128.609), in Allgemeinen Sportgruppen (72.120), im Rehabilitationssport (32.778), im Volleyball (29.476) und in Gymnastikgruppen (26.312) aktiv.
Statistische Daten über die Mitglieder nach Landkreisen und betriebenen Sportarten finden Sie ab sofort im Internet auf den Seiten des Landessportbundes Sachsen (Rubrik Wir über uns/Statistik). Detaillierte Analysen seiner Mitgliederbestandserhebung 2015 veröffentlicht der LSB in der Ende März erscheinenden Ausgabe seiner Zeitschrift Sachsensport.