20.02.2018 - 10:12 Uhr |

Theater Erfurt

Noch Karten für lange Filmnacht mit Musik im Theater Erfurt

Samstag, 24. Februar, 20 Uhr, Hauptbühne im Großen Haus

Erfurt, 20.02.2018 (newsropa.de) - Im Rahmen seines Spielzeitmottos „Auf gut Deutsch?“ gewährt das Theater Erfurt am kommenden Samstag, 24. Februar, um 20 Uhr mit einer Filmnacht einen besonderen Blick auf die deutsche Kultur. Dafür wird die Hauptbühne in eine Backstage-Lounge mit Kinoleinwand verwandelt. Gezeigt werden der Dokumentarfilm „Sound of Heimat“ und die deutsche Filmkomödie „Willkommen bei den Hartmanns“.

„Sound of Heimat“ ist auf der Suche nach deutschen Musiktraditionen und hinterfragt dabei auch, warum Volksmusik eigentlich so uncool ist. „Willkommen bei den Hartmanns“ seziert eine „ganz normale“ deutsche Familie zwischen Langzeitstudium, Burn-out und Willkommenskultur.
Zwischen den Filmen wird die aus Sachsen-Anhalt stammende Sängerin Bobo (vielen bekannt als Sängerin der Band „Bobo In White Wooden Houses“), die in der Doko „Sound of Heimat“ gefeatured wird, mit dem Multiinstrumentalisten Sebastian Herzfeld melancholisch-kraftvollen Arrangements von Volksliedern vorstellen.

Achtung: die Platzkapazität ist begrenzt, Karten sind ab sofort buchbar und erhältlich unter 22 33 155.

Hinweis: Die Filmnacht ist leider nicht barrierefrei zugänglich.