27.04.2017 - 07:28 Uhr |

Richard-Wagner-Stiftung Leipzig

4. Internationaler Richard-Wagner-Nachwuchswettbewerb beginnt

Donnerstag und Freitag: Öffentliches Vorspiel der
Nachwuchsmusiker in der Klinger-Villa

Leipzig, 27.04.2017 (newsropa.de) - Am Donnerstag, den 27. und Freitag, den 28. April stellen sich in der Leipziger Klinger-Villa zum vierten Mal insgesamt zwölf Musikerinnen und Musiker in einem öffentlichen Vorspiel dem internationalen Wettbewerb um den Leipziger Richard-Wagner-Preis in der Kategorie Nachwuchs.

Die Richard-Wagner-Stiftung Leipzig fördert und vertieft das Wissen und Erleben zum Werk des Leipziger Komponisten Richard Wagner. Dazu lobt die Stiftung im Rahmen des Wettbewerbs in den Kategorien „Gesang“, „Instrumentalmusik“, „Dirigat“ und „Korrepetition“ zu Richard Wagners Werk drei Stipendien für die Bayreuther Festspiele aus und ermöglicht so begabten jungen Musikern, Sängern oder anderen Bühnenschaffenden den Besuch von Aufführungen der Bayreuther Festspiele.

Aus den drei Stipendiaten wird von einer Jury der Preisträger des Leipziger Richard-Wagner-Preises in der Kategorie Nachwuchs ermittelt. Dieser ist mit 5.000 Euro dotiert und wird im Rahmen der Leipziger Richard-Wagner-Festtage am 2. Juli 2017 in der Oper Leipzig verliehen.