06.11.2017 - 09:01 Uhr |

Zoo Leipzig GmbH

BalLEo ist 1000. Mitglied - Team Leopard Leipzig läuft sehr erfolgreich

62 DHfK-Maskottchen BalLEo ist 1000stes Mitglied im Team Leopard Leipzig © Zoo Leipzig

Leipzig, 06.11.2017 (newsropa.de) - Das Team Leopard Leipzig hat die Marke von 1.000 Mitgliedern erreicht: Mit dem Eintritt von BalLEo, dem Maskottchen der Bundesliga-Handballer des SC DHfK Leipzig, ist die bisherige Höchstmarke heute geknackt worden. Erst vor 15 Monaten haben der WWF Deutschland und der Zoo Leipzig diese Artenschutzkooperation ins Leben gerufen, die sowohl den letzten wildlebenden Amurleoparden und Schneeleoparden als auch ihren Artgenossen im Zoo Leipzig zu Gute kommt. „Wir hatten auf zahlreiche Unterstützer für unser gemeinsames Engagement gehofft. Das Interesse und der Zuspruch der Teammitglieder begeistern uns“, sagt Tania Roach, Geschäftsleitung WWF Deutschland. Zoodirektor Prof. Jörg Junhold betont die Bedeutung derartiger Kooperationen für den Arterhalt: „Keine Institution kann im Alleingang die schwierige Aufgabe des Schutzes und Erhalts der bedrohten Großkatzen lösen. Als größte außerschulische Bildungseinrichtung sehen wir uns als Zoos in der Pflicht, Aufklärungs- und Bildungsarbeit zu leisten.“ Vor Ort in Russland arbeitet der WWF an Schutzprojekten für die letzten Amurleoparden im natürlichen Lebensraum und rüstet Ranger aus. In der Mongolei beteiligt sich der WWF an Aufklärungsarbeit, um Konflikte zwischen Nomaden und Schneeleoparden zu entschärfen, bildet Polizei- und Zollbeamte aus und gewährleistet durch ein besseres Monitoring, u.a. mit Fotofallen, effektivere Schutzmaßnahmen für die Tiere.

Weniger als 100 Amurleoparden leben noch in den Wäldern im Osten Russlands. Auch ihre Verwandten in der Mongolei, die Schneeleoparden, sind durch Wilderei und Lebensraumverlust stark bedroht. „Unser BalLEo unterstützt seine Artgenossen natürlich gern im Team Leopard Leipzig und wird dafür sorgen, auch die Handballfans auf die Bedrohung der Großkatzen im natürlichen Lebensraum aufmerksam zu machen“, verspricht Karsten Günther, Geschäftsführer der Leipziger Bundesliga-Handballer. Für das nächste Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen am kommenden Samstag, 11. November um 18.10 Uhr, hat sich DHfK-Maskottchen BalLEo von seinen Artgenossen auch noch Tipps geholt: Leoparden sind schneller und springen höher als Löwen.

Informieren und Mitglied werden unter www.wwf.de/spenden-helfen/zoo-kooperationen/team-leopard-leipzig/.