30.06.2017 - 07:53 Uhr |

Zoo Leipzig GmbH

Himalaya-Eröffnung am 1. August: Heimat für Schneeleoparden und Rote Pandas

Zoo Leipzig - Himalaya-Panorama

Leipzig, 30.06.2017 (newsropa.de) - Die Bauarbeiten sind nahezu abgeschlossen, der Einzug der neuen Bewohner in die Hochgebirgslandschaft Himalaya wird in den kommenden Wochen sukzessive von statten gehen. Am 1. August um 11 Uhr wird der neue Baustein im Zoo der Zukunft in Leipzig eröffnet.

Die übernetzte Anlage wird am Ort der alten Raubtierterrassen neben der Tropenerlebniswelt Gondwanaland errichtet. Schneeleoparden, Rote Pandas, Gänsegeier und Waldrapps sollen hier heimisch werden. Dort wo Raubkatzen einst auf Stein präsentiert wurden, entsteht eine naturnahe Anlage mit Geröll- sowie Sandboden und Vegetation vor einer Himalaya-Felslandschaft. Rund 1.300 Pflanzen - von mehr als sechs Meter hohen Bäumen bis zu Staudengewächsen - wachsen künftig in der Hochgebirgslandschaft. „Mit dieser komplexen Gehegegestaltung bieten wir den künftigen Bewohnern einen artgemäßen Lebensraum und holen für die Besucher ein Stück Himalaya nach Leipzig, um ihnen einen faszinierenden Einblick in die Lebenswelt zu geben“, blickt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold voraus.

Die künftigen Bewohner

Die beiden Schneeleoparden Onjegin und Laura leben seit vielen Jahren im Zoo Leipzig und werden im Juli in die neue Anlage umziehen. Zudem ist in der vergangenen Woche der junge Kater Askar aus Neunkirchen nach Leipzig gekommen. Ein Weibchen wird voraussichtlich nächste Woche aus Tschechien dazukommen. Ziel ist es, die vier Katzen jeweils paarweise zu halten. Nachwuchs ist das erklärte Ziel bei den stark bedrohten Raubkatzen.

Die beiden Roten Pandas Lilio und Zimai werden das erste Gehege in der vierteiligen Anlage gemeinsam mit einem Moschustier bewohnen.

Die große Freiflugvoliere werden voraussichtlich sechs Gänsegeier und 15 Waldrapps bevölkern. Allerdings verzögert sich die Fertigstellung der riesigen Kuppel, so dass dieser Bereich erst im September freigegeben werden kann. Dann wird die historische Voliere denkmalgerecht saniert und aufgearbeitet in neuem Glanz erstrahlen.