11.05.2017 - 08:01 Uhr |

Zoo Leipzig GmbH

Tierarztbesuch beim Tigernachwuchs

27_ Bella mit Jungtieren auf der Aussenanlage © Zoo Leipzig

Abstimmung über Tigernamen ist online

Leipzig, 11.05.2017 (newsropa.de) - Die beiden weiblichen Jungtiere der Amurtiger Bella und Tomak entwickeln sich gut. Bei der heutigen Tierarztvisite wurden die beiden Tigerjungtiere gegen für Katzen gefährliche Viren geimpft und mit einem speziellen Transponder zur Identifizierung von geschützten Tieren markiert. „Die Entwicklung des Nachwuchses verläuft bislang ohne Komplikationen und wir freuen uns darauf, ihre Aufzucht und Entwicklung in der Tiger- Taiga beobachten zu können“, sagt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold. Gleichzeitig kündigte er an, dass Bella gemeinsam mit ihrem Nachwuchs ab sofort die Möglichkeit erhält, die Außenanlage zu erkunden.

Im April hatte der Zoo Leipzig die Öffentlichkeit aufgerufen, Namensvorschläge für die beiden Jungtiere einzusenden. 3.500 Ideen erreichten den Zoo daraufhin. Die Vorauswahl durch die Tierpfleger steht nun fest – und zehn Namen zur Auswahl: Masha, Tasha und Thara als russische Vornamen sowie Cara (lieb und teuer), Akina (Frühlingsblume), Seja und Bureja (Nebenflüsse des Amur), Nasya (die Unsterbliche), Malika (Engel) und Lenya (die Strahlende). Auf der Website des Zoo Leipzig besteht nun bis zum 19. Mai 2017 um 12 Uhr die Möglichkeit, über die endgültigen Namen abzustimmen. Alle ausgewählten Namen wurden mehrfach vorgeschlagen und das Los wird über die finalen Namensgeber entscheiden. „Die Resonanz unseres Aufrufes war enorm und wir danken allen Zoo- und Tigerfans für ihre Vorschläge, denen anzumerken war, dass sich alle intensiv mit der Suche beschäftigt haben“, erklärte Prof. Jörg Junhold.

Die Taufe des Nachwuchses wird am 25. Mai um 10 Uhr im Rahmen der Entdeckertage Jungtiere stattfinden. Von Himmelfahrt bis Sonntag, 28. Mai, wartet ein abwechslungsreiches Programm rund um den Nachwuchs im Zoo Leipzig auf die Besucher. Mehr auf www.zoo-leipzig.de.

Prof. Jörg Junhold
Zoodirektor