03.05.2017 - 14:25 Uhr |

Zoo Leipzig GmbH

Tiger-Zwillinge: Vorschlagsfrist für Namen beendet, Vorauswahl läuft

25_Bella_mit_ihren_beiden_Jungtieren___Zoo_Leipzig.jpg

Leipzig, 03.05.2017 (newsropa.de) - Der Stalltrakt der Raubkatzen, wo Amurtiger und Amurleoparden hinter den Kulissen leben, hat sich zur Kinderstube gemausert. Am 24. Februar wurden Tiger-Zwillinge geboren, am 22. April nun auch Amurleoparden. Während der Leoparden-Nachwuchs sich erstmal stabilisieren und die ersten Wochen gesund überstehen muss, haben die Zwillinge von Amurtigerin Bella die kritischste Phase bereits überstanden und wagen an der Seite ihrer Mutter erste Schritte raus aus der Mutterbox, um in wenigen Wochen die Außenanlage der Tiger-Taiga kennenlernen zu dürfen.

Namenssuche für Tiger-Zwillinge

Um die Wartezeit bis zu den ersten Beobachtungen für die Zoofreunde zu verkürzen, konnte in den vergangenen Wochen jeder der wollte Namensvorschläge für die beiden Amurtiger einreichen. Die Resonanz war sehr hoch. Rund 3.500 Vorschläge sind eingegangen. In den kommenden Tagen werden die Namen gesichtet und es wird eine Vorauswahl getroffen, bevor dann in einer öffentlichen Onlineabstimmung final über die Namen entschieden wird.