12.04.2017 - 09:09 Uhr |

Zoo Leipzig GmbH

Tierisches Osterprogramm im Zoo Leipzig

23_Totenkopfaffe hat Osterei gefunden_©_Zoo Leipzig.jpg

Tiger-Zwillinge suchen Namen

Leipzig, 12.04.2017 (newsropa.de) - Das traditionelle Osterspektakel vom 15. bis 17. April im Zoo Leipzig markiert den ersten Höhepunkt des Jahres und verspricht gleich ein abwechslungsreiches Zoo- Abenteuer für die ganze Familie. Wer legt welches Ei, wer ist frisch geschlüpft und wo duftet das Stockbrot über dem Lagerfeuer…? Diese und weitere spannende Fragen flankieren den Osterspaziergang der besonderen Art. Außerdem warten die ersten Frühlingskinder des Jahres auf die Zoobesucher und die Zoolotsen und Mitglieder des Freundes- und Fördervereins bieten mit Bastelaktionen und gemeinsamem Futterschneiden jede Menge Mitmachspaß. Das komplette Osterprogramm finden Sie im Anhang.

Tiger-Zwillinge suchen Namen
Den ersten großen Termin haben die Tiger-Zwillinge (geb. am 24.02.2017) gut überstanden: Heute kam der Zootierarzt für die Jungtierprophylaxe vorbei. Es wurde geimpft, gewogen und begutachtet - und die beiden Jungtiere entwickeln sich augenscheinlich sehr gut. Mehr als sechs Kilogramm bringen die beiden Sprösslinge von Bella und Vater Tomak mittlerweile auf die Waage. Bella hat in der Mutterstube gut zu tun, ihren Nachwuchs im Zaum zu halten. Klettern, raufen, trinken und schlafen bestimmen den Alltag. Bis die Jungtiere die Außenanlage der Tiger-Taiga kennenlernen dürfen, müssen sie noch etwas wachsen und mobiler werden. Zudem muss der Impfschutz erst einmal wirken.

Um die Wartezeit bis zu den ersten Beobachtungen für die Zoofreunde zu verkürzen, startet heute anlässlich der Prophylaxe der Namensaufruf für die beiden weiblichen Amurtiger, die für den Erhalt der bedrohten größten Katzenart der Welt sehr wichtig sind.
Namensvorschläge können online auf www.zoo-leipzig.de bis zum 30. April eingereicht werden. Sie sollen einen Bezug zum asiatischen Lebensraum der kleinen Tiger haben.