07.04.2017 - 09:28 Uhr |

Zoo Leipzig GmbH

Raja zeigt sich mit ihrem Sohn - Schrittweise Integration in die Gruppe

Raja_mit_Jungtier

Leipzig, 07.04.2017 (newsropa.de) - Ganz vorsichtig und zurückhaltend hat Orang-Utan-Weibchen Raja (geb. 26.09.2003 in Leipzig) die Mutterstube in Pongoland mit ihrem Sohn zeitweise verlassen: Das Jungtier wurde am 25. März geboren und hat die ersten Tage gemeinsam mit seiner Mutter zurückgezogen verlebt, bevor die beiden die ersten Minuten außerhalb des rückwärtigen Bereiches verbracht haben. Raja kümmert sich liebevoll und fürsorglich um ihren ersten Nachwuchs. Auch bei den ersten Erkundungsgängen in die ihr bekannte Innenanlage von Pongoland hat sich die 13-Jährige in der Nähe ihrer Mutterstube aufgehalten und das Jungtier behutsam umsorgt.

Vater Bimbo (geb. 21.09.1980 in Duisburg) sowie das Weibchen Padana mit ihrem Sohn Suaq waren die ersten Gruppenmitglieder, die den Neuankömmling kennengelernt haben. Stück für Stück wird Raja in den kommenden Tagen mit den übrigen Orang-Utans in Pongoland zusammengewöhnt. Als rangniedrigstes Gruppenmitglied muss sie sich nun als Mutter durchsetzen. Bislang läuft die Aufzucht des ersten Jungtieres von Raja sehr gut. Sie lässt es regelmäßig trinken und passt auf, wenn sich andere Orang-Utans nähern.

Mutter und Jungtier haben ab sofort täglich zeitweise die Möglichkeit, die Innenanlage sowie die Gruppenmitglieder kennenzulernen. Die frühlingshaften Temperaturen sowie der Nachwuchs im gesamten Zoo versprechen ein erlebnisreiches Wochenende im Zoo Leipzig. Wer den Nachwuchs beim Heranwachsen beobachten möchte, kann sich mit einer Jahreskarte 365 Tage Zooabenteuer am Stück sichern.