20.12.2012 - 07:28 Uhr |

Bio-Seehotel Zeulenroda GmbH & Co. KG

Bio-Seehotel Zeulenroda ist EMAS zertifiziert

Zeulenroda-Triebes, 20.12.2012 (newsropa.de) - Dem Bio-Seehotel Zeulenroda, ein Unternehmen der Bauerfeind-Gruppe, wurde als erstes biozertifiziertes 4-Sterne-Hotel in den neuen Bundesländern, Europas höchste Umweltauszeichnung verliehen.

Getragen von der Verantwortung für die Natur und die nachfolgenden Generationen setzt das Bio-Seehotel seine Vorstellung von einem „grünen“ Hotel unter der Führung von Direktor Marco Lange konsequent um. Nach dem Erhalt der EU-Blume im vergangenen und der Auszeichnung mit GREEN BRAND Germany in diesem Jahr, ist die Etablierung des Umweltmanagementsystems EMAS der konsequente Schritt, die Stärken im Bereich Bio und Nachhaltigkeit weiter zu bündeln.

Das Gemeinschaftssystem für das freiwillige Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung (Eco-Management and Audit Scheme, EMAS) ist ein von den Europäischen Gemeinschaften 1993 entwickeltes Instrument für Unternehmen, die ihre Umweltleistung verbessern wollen. Es basiert auf dem EG-Öko-Audit-Gesetz und fordert von den teilnehmenden Organisationen die systematische Einbeziehung der Mitarbeiter bei der Verwirklichung, die Einhaltung aller Rechtsvorschriften, die Verpflichtung zur kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistung. Durch die Veröffentlichung der Umwelterklärung wird die Öffentlichkeit über den gesamten Prozess informiert.

In einer einjährigen Zusammenarbeit mit Studenten der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena, allen voran Student Xaver Gruber, sind im Bio-Seehotel dafür die notwendigen Strukturen aufgebaut worden. Die Prüfung erfolgte durch einen externen Umweltgutachter, der die Umweltleistung des Bio-Seehotels in den Bereichen Wasser, Energie, Boden, Sicherheit und Biodiversität ermittelte und bewertete. Bereiche, in denen das Bio-Seehotel noch umweltfreundlicher werden muss, wurden aufgedeckt und in einem Umweltprogramm schriftlich festgehalten. Aktuell laufen zum Beispiel Planungen den Fuhrpark hinsichtlich seiner CO2-Effizizienz zu verbessern. Im gesamten Hotelkomplex wird angestrebt, die Energieeffizienz bis 2014 zu optimieren. So sollen bis zu 30% unseres Heizungsbedarfs eingespart werden. Um die Region noch stärker mit in den Prozess einzubinden, sollen bestehende Kooperationen mit regionalen Bio-Anbietern intensiviert bzw. weiter ausgebaut werden.

„Mit EMAS verpflichten wir uns zu einer permanenten Selbstprüfung und Verbesserung unserer Umweltleistung. EMAS ermöglicht uns auf der einen Seite immer umweltfreundlicher zu werden, indem wir weniger Ressourcen benötigen und auf der anderen Seite bares Geld zu sparen.“, so Direktor Marco Lange. „Einen ganz wichtigen Bestandteil im Gesamtprozess spielen die Mitarbeiter, die aktiv in den Prozess involviert werden und sich damit noch besser mit dem Hotel identifizieren.“

Ein Auditplan und die Bestellung von Frank Stojanek (technischer Leiter im Bio-Seehotel Zeulenroda) als Umweltmanagementbeauftragten stellen sicher, dass alle getroffenen Maßnahmen zur Steigerung der Umweltleistung kontinuierlich überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Über die jährlich aktualisierte und von einem Gutachter auf Richtigkeit geprüfte Umwelterklärung, können sich Gäste und Interessierte über die Umweltpolitik im Hotel und die Schritte zur Verbesserung dieser informieren.

Dia aktuelle Umwelterklärung und weitere Informationen zum Hotel finden Sie unter: www.bio-seehotel-zeulenroda.de