02.03.2017 - 08:23 Uhr |

GISA GmbH

Digitales Prototyping – Wissen, ob die App für den Nutzer passt, noch bevor sie programmiert ist

Halle, 02.03.2017 (newsropa.de) - GISA bietet jetzt die Möglichkeit, Anforderungen an Apps zu testen, noch bevor diese teuer und aufwendig programmiert sind. Zum Einsatz kommt dabei App-Prototyping mit Hilfe des Tools SAP Build. Wie das in der Praxis funktioniert, hat GISA unlängst auf den DSAG-Technologietagen vorgestellt.

Beim Gestalten von neuen Anwendungen und Systemen ist es wichtig, neben den Funktionen und der Business Logik auch eine entsprechende Nutzererfahrung (User Experience) frühzeitig zu berücksichtigen. Im konkreten Fall hatte GISA den Auftrag eine App für die Kontrolle von Baustellen eines Energiedienstleisters zu erstellen. Dafür wurde gleich in der Anfangsphase der spätere Nutzer, also der Baustellenkontrolleur, einbezogen und so eine Validierung der Anforderungen abgesichert. Ergebnis war ein Bild, das sehr stark von den Ursprungsspezifikationen des Auftraggebers abwich. Mit dem frühen, konkreten Feedback der Nutzer wurde die Spezifikation neu definiert und so die entstehende App von Anfang an ganz auf die Bedürfnisse des Nutzers abgestimmt.

Wollen auch Sie wissen, wie Sie Anforderungen an Apps schnell und effizient valideren können? Eine Checkliste finden Sie hier.

Mehr erfahren zu SAP BUILD

Zur DSAG
Mit 55.000 Mitgliedern aus über 3.000 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die DSAG die meinungsführende und einflussreichste Interessenvertretung für SAP-Anwender.