14.01.2015 - 08:43 Uhr |

DREFA-Mediengruppe

Steinzeitkrimi bei Festival

Leipzig, 14.01.2015 (newsropa.de) - Die MCS GmbH Sachsen-Anhalt wird sich im kommenden Jahr 2015 an der „Achäomediale | Cinarchea – Internationales Archäologie-Film-Kunst-Festival in Brandenburg/Havel beteiligen. Das Magdeburger Unternehmen reicht die 2013 für den MDR produzierte und gesendete Reportage „Morde? Opfer? Rituale? – ein Steinzeitkrimi“ ein. In der 30-minütigen Reportage geht es um eine Ausgrabung 2007 in Salzmünde, die so genannte „Neunfachbestattung“.

Das MCS-Reportage-Team verfolgte mit Wissenschaftlern aus Halle und Mainz die kriminalistischen Untersuchungen zu den neun Toten: Wie kamen sie zu Tode? Waren sie Opfer eines Verbrechens oder einer Katastrophe? Oder ist gar ein Ritual im Spiel? Neun Tote – viele Fragen, auf die es am Ende des Steinzeitkrimis eine Antwort gibt.“