29.05.2018 - 12:03 Uhr |

Hochschule Harz

GenerationenHochschule über Wohlstand und Wohlbefinden

Hochschule Harz - Prof. Dr. Georg Felser

Psychologie-Professor verrät, ob Geld glücklich macht

Wernigerode, 29.05.2018 (newsropa.de) - Am Dienstag, dem 5. Juni 2018, von 17 bis 19 Uhr, sind Bildungsinteressierte jeden Alters ins AudiMax („Papierfabrik“, Haus 9, Am Eichberg 1) auf den Wernigeröder Campus zu einer neuen Vorlesung der GenerationenHochschule eingeladen. Prof. Dr. Georg Felser, Hochschullehrer für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Harz, referiert zum Thema: "Macht Geld glücklich? – Psychologische Erkenntnisse zum Zusammenhang zwischen Wohlstand, Wohlbefinden und einem guten Leben". „Dass Geld den Charakter verdirbt, ist eine Behauptung, die eine wissenschaftliche Prüfung verdient“, so der Experte. Einige wissenschaftliche Gründe sprechen anscheinend für diese These. Was aber die Frage nach dem Glück und dem Wohlstand betrifft, wird das Resümee des Referenten lauten: „Wenn Ihr Geld Sie nicht glücklich macht, dann geben Sie es nicht für das Richtige aus!“.

Georg Felser hat nach seinem Studium der Philosophie und Psychologie in Trier promoviert und an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gearbeitet. Er ist Autor von Fachbüchern zur Motivations-, Konsumenten- und Partnerschaftspsychologie und in verschiedenen Marktforschungs- und Marketingprojekten tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der Entstehung von Kundenzufriedenheit, der Beeinflussung des Konsumerlebens sowie der Entscheidungsanalyse.

Die Teilnahme an der beliebten Vorlesungsreihe ist wie immer kostenfrei; die Anmeldung erfolgt unter: www.generationenhochschule.de.