09.04.2018 - 09:59 Uhr |

HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Berlin

Internationale Summer School Constructive Journalism an der HMKW Berlin

Berlin, 09.04.2018 (newsropa.de) - Die HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft veranstaltet vom 2. bis 20. Juli 2018 an ihrem Berliner Standort eine Summer School zum Thema Konstruktiver Journalismus und bietet damit Studierenden aus aller Welt die Möglichkeit, eine akademische Einführung in diese neue journalistische Strömung zu erhalten sowie eigene Beiträge zu produzieren.

Initiiert wurde die Summer School Constructive Journalism von Prof. Dr. Ranty Islam, der an der HMKW Berlin im englischsprachigen Master-Studiengang Convergent Journalism lehrt. Er forscht zum Thema Konstruktiver Journalismus und hält dazu regelmäßig Vorträge, u. a. bei der re:publica 2017.

Constructive Journalism bietet konkrete Lösungen für die aktuellen Herausforderungen des Journalismus, wie z. B. das schwindende Vertrauen in die Medien oder das Phänomen der Fake News. Mithilfe von Erkenntnissen der Positiven Psychologie streben die Akteur/innen dieses relativ neuen publizistischen Feldes danach, den Negativ-Bias in der Nachrichtenberichterstattung zu verringern und den Leser/innen ein umfassenderes, realistischeres Bild von aktuellen Ereignissen und Debatten zu vermitteln.

Studierende und Absolvent/innen, die eine journalistische Karriere planen, haben bei der HMKW Summer School die Gelegenheit, die Theorien und Methoden des Konstruktiven Journalismus zu erlernen und Beiträge zu selbst gewählten Themen zu erarbeiten.
Die dreiwöchige Summer School bietet die einmalige Möglichkeit, in einer internationalen Gruppe aktuelle gesellschaftliche und politische Themen zu diskutieren und aus der Perspektive des Constructive Journalism akademisch und journalistisch zu beleuchten. Die Unterrichtssprache ist Englisch.