27.04.2017 - 11:50 Uhr |

Hochschule Harz

Harzer Studenten erlangen 2. Platz bei „MCU Car Rally“ in Nürnberg

Von null auf hundert mit sensorgesteuerten Modellrennwagen

Wernigerode, 27.04.2017 (newsropa.de) - Erfolgreiches Debüt für den Wernigeröder Fachbereich Automatisierung und Informatik: Bei der ersten Teilnahme an der „MCU Car Rally“ im Rahmen der Weltleitmesse „Embedded World“ in Nürnberg erreichte ein Studententeam der Hochschule Harz den 2. Platz. Bei dem internationalen Wettbewerb traten 28 Teams von Hochschulen und Universitäten aus ganz Europa und der Türkei gegeneinander an.

„Die ‚MCU Car Rally‘ wird vom japanischen Halbleiterkonzern Renesas organisiert. Die eingesetzten sensorgesteuerten Modellrennwagen müssen einen vorgegebenen Kurs autonom, in kürzester Zeit und möglichst fehlerfrei absolvieren. Neben schnellen Fahrten auf Geraden und in Kurven enthält der Rundkurs Spurwechsel, Abbiegemanöver und Brückenabschnitte“, erklärt Projektleiter Prof. Dr. Klaus-Dietrich Kramer. Der Hochschullehrer für Mikroprozessortechnik würde den Erfolg gern wiederholen: „Nächstes Jahr wollen wir das Projekt im Studiengang Smart Automation fortführen und die bisherigen Erfahrungen nutzen, um die Fahreigenschaften weiter zu verbessern“.

Das Wernigeröder Team hatte sich international aufgestellt: Neben den deutschen Sechstsemestern waren Gaststudenten der Tongji-Universität aus Shanghai dabei; seit 2009 kooperiert die Hochschule Harz mit der Chinesisch-Deutschen Hochschule (CDHAW). Die Studenten bauten das Fahrzeugmodell im Rahmen eines Teamprojektes auf, über Wochen wurde auf den Hochschulfluren getestet und gebastelt. „Der Reiz besteht darin, dass Inhalte verschiedener Lehrgebiete kombiniert werden müssen. Beim Optimieren mit zusätzlichen Sensoren sind Kenntnisse in Messtechnik und Elektrotechnik gefordert. Geschwindigkeit und Fahrtrichtung werden durch ausgefeilte Regelungsalgorithmen bestimmt und erfordern Fachkenntnisse in der Antriebstechnik. Die Programmierung der eingesetzten Mikrocontroller bestimmt maßgeblich das Zusammenspiel aller Komponenten“, berichtet Diplomingenieur Thomas Stolze, der den Studierenden mit seinen Fachkenntnissen engagiert zur Seite stand.

Auch die sind begeistert. „Die MCU Car Rally hat uns gezeigt, wie die vermittelten Studieninhalte praktisch angewendet werden - und wie wichtig dabei Teamfähigkeit ist“, meint Tobias Krebs (25) aus Wernigerode.