02.08.2017 - 09:02 Uhr |

Wernesgrüner Brauerei - Bitburger Braugruppe GmbH

Ausbildung zwischen Tradition und Moderne

Vordere Reihe: Paul Abendroth (17), Gesa Uhrmacher (25) und Ludwig Arno (18) nahmen am 01.08. ihre Ausbildung in der Wernesgrüner Brauerei auf. Hintere Reihe: Dabei wurden Sie durch die Ausbilder Matthias Becker, Marcus Schwarz, Wilfried Schütz begleitet

Lehrbeginn für Auszubildende in der Wernesgrüner Brauerei

Wernesgrün, 02.08.2017 (newsropa.de) - Zum 1. August begrüßt die Wernesgrüner Brauerei drei neue Auszubildende. Die Lehrlinge dürfen sich darauf freuen, in den nächsten drei Jahren Wissen und Erfahrungen der über 580-jährigen Brautradition aus erster Hand zu bekommen. Wie viele aus Generationen vor ihnen, lernen sie, wie aus Hopfen, Gerste, Wasser und Hefe die Wernesgrüner Biere entstehen.

Ludwig Arno (18), Gesa Uhrmacher (25) und Paul Abendroth (17) möchten dabei zwei ganz unterschiedlichen Berufen nachgehen. Gesa Uhrmacher aus Dortmund und Ludwig Arno aus Bischofswerda erlernen das traditionsreiche Handwerk von Brauern und Mälzern. Der Wunschberuf von Paul Abendroth zeigt, wie viel technisches Knowhow in einer modernen Brauerei steckt. Der Erzgebirgler aus Grünhain-Beierfeld möchte Mechatroniker werden. Jüngst abgeschlossen haben dagegen ihre Ausbildung in der Brauerei Mathias Kaufmann aus Auerbach und Philipp Müller aus Lengenfeld. Die beiden Vogtländer dürfen sich künftig offiziell „Brauer und Mälzer“ nennen. Sie werden in der Wernesgrüner Brauerei auch ihre ersten beruflichen Erfahrungen nach dem Abschluss sammeln.

„Wir sind stolz auf unsere diesjährigen Absolventen! Es freuet uns, dass sie bei uns ihre Ausbildung erfolgreich abschließen konnten“, so Marcus Schwarz, Ausbildungs-verantwortlicher in der Wernesgrüner Brauerei. „Wir wollen in junge Menschen bewusst investieren und sie fördern. Das hat seit Jahrzehnten bei uns gute Tradition. Eine erfolgreiche Ausbildung ist schließlich für alle ein Gewinn: Für die Auszubildenden, die Region und auch für das Unternehmen.“

Bei Wernesgrüner profitieren die Lehrlinge von kurzen Wegen und einer engen Betreuung. Wernesgrüner bildet aktuell neun junge Menschen in verschiedenen Berufen aus. Auch für das kommende Ausbildungsjahr 2018/19 bietet die Brauerei erneut Lehrstellen an.