27.06.2017 - 11:12 Uhr |

HHL Leipzig Graduate School of Management

Flockpix – Ein weiterer Champion aus der HHL

Bauen neben dem MBA-Studium an der HHL das Start-up Flockpix auf: (v.l.n.r.) Francisco Jimenez, Rodrigo Aviles und Aneesh Bhardwaj. Fotoquelle: HHL

Neue, von MBA-Studenten der HHL entwickelte App, die Outfits auf Basis von Stimmungen vorschlägt

Leipzig, 27.06.2017 (newsropa.de) - Flockpix ist eine neue Lifestyle-App für Frauen und Männer, die es ihren Nutzern ermöglicht, komplette Outfits nach ihrem Geschmack zusammenzustellen. Bei Flockpix steht der Nutzer im Mittelpunkt des Erlebnisses, indem die App die persönlichen Präferenzen des Anwenders klar erkennt und digital Kleidung nach dessen individuellen Bedürfnissen zusammenstellt. Zudem bietet sie die Möglichkeit, das gesamte Outfit oder Teile davon direkt zu kaufen oder einer Wunschliste hinzuzufügen, um später darauf zurückzugreifen.

Das Mantra, über das sich sowohl das Unternehmen als auch das Produkt definieren, lautet ‚FUNSPIRATION‘. Die Anwender profitieren von der besten am Markt verfügbaren Nutzeroberfläche, die ihnen, je nach Stimmung, verschiedene Outfits vorschlägt. Die App kombiniert das Beste aus Technik und Mode in einer einzigen mobilen Anwendung mit dem Flockpix-Algorithmus. Er liefert eine intelligente Auswahl von Outfits, die jederzeit aktualisiert werden kann, wenn der Nutzer dies wünscht. Darüber hinaus bietet Flockpix Partnern, die der Plattform beitreten, seinen BINI Business Intelligence Report, was das Unternehmen besonders für E-Commerce-Händler attraktiv macht.

Obwohl es sich um das jüngste Start-up der HHL handelt, stieß Flockpix bereits vor der Seed-Runde auf großes Interesse in der Modebranche. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von drei Teilnehmern des Vollzeit-MBA-Programms der HHL. Die Gründer – Rodrigo Aviles, Aneesh Bhardwaj und Francisco Jimenez – studieren immer noch und arbeiten abends an der App. Sie erklären: „Produktentwicklung ist unsere Leidenschaft und die einzige Zeit, die uns dafür blieb, war der Abend. So trafen wir uns immer nach dem Abendessen und entwickelten die Anwendung in Rekordzeit.“

Zur Strategie ihres Start-ups sagen die Gründer: „Wir konzentrieren uns darauf, das intuitivste Einkaufserlebnis der Welt zu gestalten. Flockpix wird weiter auf seinen Fundamenten – nämlich Kreativität, grenzenloser Leidenschaft für Kunden und hervorragende Nutzererfahrung – aufbauen.“ Der Soft Launch im April ermöglichte es Flockpix, umfangreiche Tests zu Nutzerverhalten und Technik durchzuführen, durch die das Unternehmen ein klares Marktverständnis entwickelte. Die App erhält momentan ein vollständiges Upgrade, bevor sie in der zweiten Jahreshälfte der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Das Unternehmen aus Leipzig, welches derzeit auf der Suche nach Seed-Finanzierung ist, um sein Wachstum voranzutreiben und die charakteristische Geschwindigkeit bei der Entwicklung aufrechtzuerhalten, gibt sich beim Thema Investitionen pragmatisch. „Flockpix verfolgt einen klaren Ansatz in Bezug Investitionen. Unser Kerngeschäft liegt darin, das beste Nutzererlebnis für unsere Anwender zu schaffen. Da alle Gründer auch erfahrene Manager sind, können sich unsere Investoren sicher sein, dass wir uns einen hohen Leistungsstandard gesetzt haben und das investierte Kapital ergebnisorientiert einsetzen werden“, so das Management-Team von Flockpix.

Neben der Produktentwicklung und dem Geschäftsbetrieb hat das Flockpix-Team zudem viel Zeit investiert, um herauszufinden, wie das Geschäftsmodell und die Unternehmensstruktur profitabler gestaltet werden können. Hierfür schloss sich kürzlich Ricardo Aramburo Williams, ein renommierter internationaler Steuer- und Rechtsexperte, dessen Arbeitsschwerpunkt im Bereich Technik liegt, dem Flockpix-Team an. Damit kann sich das Unternehmen allen rechtlichen und steuerlichen Gegebenheiten der Länder, in denen es aktiv ist, effizient anpassen.

www.flockpix.com

Über die Gründerschmiede HHL Leipzig Graduate School of Management. Mit über 165 Gründungen, die in den letzten 20 Jahren von HHL-Absolventen ausgegangen sind, hat sich die HHL Leipzig Graduate School of Management zu einem sehr erfolgreichen Inkubator für Unternehmensgründungen entwickelt. Durch das Engagement der Gründer konnten bereits mehr als 3.000 Jobs geschaffen werden. 2013, 2014 und 2017 errang die HHL einen der drei ersten Plätze für die besten Gründerhochschulen in Deutschland innerhalb des vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und vom BMWi herausgegebenen Rankings „Gründungsradar“. Laut Financial Times liegt die HHL im Bereich Entrepreneurship innerhalb des M.Sc.- sowie des EMBA-Programms national auf Platz 1 bzw. global unter den Top 5.

www.hhl.de/EntrepreneurialGraduateSchool