07.04.2017 - 09:26 Uhr |

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

Wettbewerbsaufruf zum kulturellen Erbe in Sachsen-Anhalt stößt auf großes Interesse

Magdeburg, 07.04.2017 (newsropa.de) - Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur hat im Februar einen Wettbewerb zur Verbesserung der Präsentation und nachhaltigen Nutzung des kulturellen Erbes im Rahmen der EFRE-Förderung ausgelobt, der landesweit auf reges Interesse stößt. Um die detaillierten Fragen zahlreicher möglicher Antragsteller zur Ausschreibung und den damit verbundenen Förderrichtlinien zu klären, hat die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur deshalb am 6. April 2017 Interessenten zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

Rund 65 Personen aus Kultur und kommunalen Verwaltungen waren dem Angebot gefolgt und zur Veranstaltung in den Räumen der Staatskanzlei gekommen. Dort hatten sie die Möglichkeit sich über die Kulturförderung im Rahmen des Wettbewerbs zu informieren und ihre Fragen rund um den Themenkomplex vorzutragen. Von besonderem Interesse waren dabei Voraussetzungen der Förderfähigkeit sowie Fragen zu konzeptionellen Überlegungen.

„Es freut mich außerordentlich, dass es ein derart großes Interesse an unserem kulturellen Erbe gibt“, erklärte Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger am Rande der Informationsveranstaltung. „Ich bin davon überzeugt, dass wir die meisten Unklarheiten beseitigen konnten. Nun sind die Teilnehmer gefragt ihre Bewerbungen einzureichen, um einen nachhaltigen Beitrag zum kulturellen Erbe zu leisten.“ Im Rahmen der Veranstaltung verwies Dr. Schellenberger außerdem auf die weiteren Fördermöglichkeiten im Kulturbereich (CLLD) und gab einen Zwischenbericht zum Stand der derzeitigen Ausarbeitung der Kulturförderrichtlinien.

Ziel des mit einem Gesamtvolumen von 33,5 Mio. Euro hinterlegten Ideenwettbewerbs ist die Entwicklung innovativer Modellvorhaben zur Aufwertung und Entwicklung von Kultur- und Naturerbestätten in Sachsen-Anhalt. Bewerbungen können noch bis zum 30. Juli 2017 eingereicht werden. Bei erfolgreicher Projektauswahl wird die bis zu 80%ige Förderung des ausgewählten Projekts aus Mitteln des EFRE in Aussicht gestellt.

Hintergrund

Ausführliche Informationen zu den Bewerbungsbedingungen sowie der Wettbewerbsaufruf können auf der Website www.kultur.sachsen-anhalt.de entnommen werden.